Coachingmethoden

In den auf diesen Seiten vorgestellten Methoden bin ich ausgebildet und zertifiziert. Weil Menschen unterschiedlich sind, können auch die gefundenen Lösungen oder die Wirksamkeit immer anders gestaltet sein.

In der Praxis haben sich einige Methoden bewährt, die ich als Coach (Arbeit mit Einzelpersonen) und Trainer (Arbeit mit Gruppen) in Privat- und Businesskontexten immer wieder erfolgreich anwende. Deren Qualität stelle ich in Supervisionsgruppen mit anderen Coachs, Beratern und Psychologen sicher.

Coaching Methoden:
  • Zirkuläres Fragen
  • Logische Ebenen (nach Robert Dilts)
  • Einzel- und Gruppenaufstellungen
  • Energetisches Coaching
  • Lösungsorientiertes Kurzzeit-Coaching (Steve de Shazer)
  • Facilitation (Coach als Ermöglicher)
  • Hypnosystemische Konzepte für Kurzzeittherapie
  • ‚Golden Profiler of Personality™ (GPOP)’
Das Besondere

Die Methoden erweitere ich um das eigens entwickelte und in zahlreichen Coaching-Prozessen bewährte B.E.S.T.-Prinzip, für stimmige Lösungen und persönliche Exzellenz im Coaching.

BEWUSSTHEIT – vom Automatismus zur äußeren Lösung.

Immer wieder schleichen sich Muster und Automatismen in unsere täglichen Handlungen und Denkweisen ein. Im Coaching haben Sie die Chance, sich dieser Automatismen bewusst zu werden: Wie verhalte ich mich? Was glaube ich über mich? Wer bin ich?
Wächst die Bewusstheit über sich und solche Muster, finden Menschen häufig zu einem tieferen Kontakt mit sich selbst. Sie beschreiben diese Erfahrung zum Beispiel als „hilfreich“, „warm“, „friedvoll“ oder „augenöffnend“. Und sie finden für sich stimmige Antworten auf Fragen wie: Wie könnte ich mich zukünftig noch verhalten? Was könnte ich zusätzlich glauben? Wer will ich auch sein? Hier wird der Blick im Sinne einer guten Lösung geweitet.

EXZELLENZ – sein eigener Coach werden.

Im Coaching gilt es, sich ständig zu fragen, ob die erreichten Veränderungen mit den ursprünglich gesteckten Zielen übereinstimmen. Außerdem arbeiten wir daran, fortwährendes Lernen, auch ohne Coach, zu erleichtern. So wird der Coach nicht zum Guru oder Orakel sondern zum Unterstützer und Ermöglicher des nächsten Schritts, auf eigenen Beinen.

STIMME – jede Stimme zählt!

Im Coaching geht man davon aus, dass Menschen verschiedene Seiten und Anteile in sich haben. Als erfahrener Coach achte ich darauf, dass die relevanten Aspekte der Persönlichkeit ihre Stimme bekommen. Nur so kann das eigene Anliegen optimal „auf Spur“ gebracht werden. Dafür schaffe ich den Raum und die Offenheit.

TRANSFORMATION – Präsenz und Vertrauen.

Wenn die Raupe wächst, verändert sie sich. Wird sie zum Schmetterling, ist sie transformiert.
Wer sich und sein Anliegen bewusst erfährt und bearbeitet, kann Transformation zulassen. Das passiert manchmal ganz deutlich und manchmal sehr fein. Erzwungen werden kann es nicht. Zu den Voraussetzungen gehören Präsenz und Vertrauen. Beides unterstütze ich sehr.

Weiterführende Inhalte: Business Coaching | Persönlichkeitscoaching

 
 „Mensch, sei ein Mensch.“
(Jüdisches Sprichwort)